IP-Technologie-Header-schmal.jpg

Medienkoppler

Der Medienkoppler dient der Verbindung von SKS IP-Netz und SKS BUS Anlagen. Er ermöglicht die Kopplung mehrerer BUS Segmente zu einer Gesamtanlage sowie die Erweiterung von SKS IP-Anlagen um 6-Draht Innensprechstellen.

Die digitalen Videoeingangssignale werden allen SKS 6-Draht Teilnehmern zur Verfügung gestellt, Ton- und Steuersignale bidirektional gewandelt. Dadurch ist die Realisierung umfangreicher Anlagen hinsichtlich Teilnehmerzahl und Kabellängen möglich.

  • Ansteuerung von bis zu 96 Rufadressen innerhalb des SKS BUS
  • Bereitstellung eines zentralen Bildspeichers (setzt kompatible Videoinnensprechstellen oder App voraus)
  • Mehr als 8 Türstationen für das Gesamtsystem möglich
  • Eingangsnennspannung: 24 VDC
  • Eingangsnennstrom: max. 300 mA
  • Temperaturbereich: 0 ° C bis +45 ° C
  • Schutzart IP20
300102_Detail.jpg

Hinweis:
Pro BUS Segment ist ein Medienkoppler sowie in Abhängigkeit zu der jeweiligen Anzahl der Innensprechstellen ein Solo Kompaktnetzteil 300119 (bei kleineren BUS Segmenten) oder jeweils ein Basis Kompaktnetzteil 300089 in Kombination mit einem Video Kompaktnetzteil 300090 (bei BUS Segmenten mit bis zu 96 Innensprechstellen) erforderlich.


Anwendungsbeispiel Medienkoppler

Beispielhafte Darstellung eines Mehrfamilienhauses, Studentenwohnheims oder Zweckbaus mit dem Vorteil, dass sämtliche Daten zentral auf dem Hauptmedienkoppler gespeichert werden und umfangreiche Anlagen, im Hinblick auf Teilnehmerzahl und Leitungslängen, realisiert werden können.

Verteilung Möglichkeit 4 (Dachgeschoss)

Um eine SKS IP-Anlage um ein SKS BUS Segment zu erweitern, wird in der Verteilung mindestens ein Medienkoppler mit einem Netzteil benötigt. Mit der Verbindung von Medienkoppler, Basis Kompaktnetzteil  und Video Kompaktnetzteil kann ein 6-Draht BUS Segment mit bis zu 96 Innensprechstellen in 4 Steigleitungen versorgt werden. 

Verteilung Möglichkeit 3 (2. Stock)

Um eine SKS IP-Anlage um ein SKS BUS Segment zu erweitern wird in der Verteilung mindestens ein Medienkoppler mit einem Netzteil benötigt. Mit der Verbindung von Medienkoppler und Solo Kompaktnetzteil können kleinere SKS BUS Segmente in 2 Steigleitungen versorgt werden.

Verteilung Möglichkeit 2 (1. Stock)

Um eine SKS IP-Anlage um ein SKS BUS Segment zu erweitern, wird in der Verteilung mindestens ein Medienkoppler mit einem Netzteil benötigt. Mit der Verbindung von Medienkoppler und Solo Kompaktnetzteil können kleinere SKS BUS Segmente in 2 Steigleitungen versorgt werden. Durch den zusätzlichen Switch können weitere Verteilungen angeschlossen werden und so umfangreiche Anlagen im Hinblick auf Leitungslänge und Teilnehmerzahl realisiert werden.

Verteilung Möglichkeit 1 (Erdgeschoss)

Typische Verteilung in einer Anlage mit dem Einsatz von Medienkopplern, bestehend aus mindestens einem IP-Switch 10-Port PoE 300114 und einer IP-Spannungsversorgung PoE 300115, die zum Betreiben von COMFORT Türstationen notwendig ist. Optional wird ein IP-Schaltaktor 8-fach 300116 verbaut, der über 16 digitale und 2 A/D-Eingänge die Überwachung von Schaltzuständen sowie die Erfassung unterschiedlichster Messwerte (z. B. Tür- und Fensterkontakte, Raumtemperaturen) ermöglicht.

Medienkoppler-Uebersicht-DE.jpg