Schatten

Glossar

2-Draht Audio BUS
Intelligentes Bussystem, welches die einfache Planung und Installation einer Anlage ermöglicht.

Intelligentes BUS System, bei dem eine einfache Planung und Installation einer Anlage möglich sind. Es werden zwei Adern benötigt, über die die Kom-munikation und die Versorgungsspannung sichergestellt werden.

6-Draht Video BUS
Die Vorteile einer Audio-Bus-Anlage kombiniert mit einem leistungsfähigen Videosystem.

Im 6-Draht Video BUS werden die Vorteile einer Audio BUS Anlage mit einem leistungsfähigen Videosystem kombiniert. Die Übertragung der Audio- und Vi-deosignale erfolgt über drei verdrillte Adernpaare. Durch die separate Anordnung der Adernpaare ist die Kommunikation gegenüber dem 2-Draht Video BUS System störungsunempfindlicher.

Abschlusswiderstand
Verhindert das Entstehen von Reflexionen und damit Störungen auf einer Video-Signalleitung.

Der Abschlusswiderstand verhindert das Entstehen von Reflexionen und da-mit Störungen auf einer Videosignalleitung. Am Ende jeder aktiv versorgten Steigleitung muss ein passender Abschlusswiderstand eingesetzt werden.

Ader

Ein Leiter mit seiner Isolierung.

Analoger Anschlussport

Der analoge Anschlussport bezeichnet die a/b-Schnittstelle in der Tele-kom-munikation. Diese dient zum Anschluss von analogen Endgeräten, zum Bei-spiel von Telefonen, Faxgeräten oder Telefonanlagen. Die a/b-Schnittstelle verbindet ein Endgerät über eine zweiadrige Leitung (Doppelader) zum Bei-spiel mit einem TK-Adapter.

Audiosignal

Ein Audiosignal ist ein elektrisches Signal, das akustische Informationen transportiert.

BUS
Ein BUS ist ein System zur Datenübertragung zwischen mehreren Teilnehmern über einen gemeinsamen Übertragungsweg.

Ein BUS ist ein System zur Datenübertragung zwischen mehreren Teilneh-mern über einen gemeinsamen Übertragungsweg. Bezogen auf eine Sprech-anlage bedeutet dies, dass mehrere Innensprechstellen an der gleichen BUS Leitung angeschlossen sind. Dies minimiert den Verdrahtungsaufwand und ermöglicht die Realisierung großer Anlagen.

CAT
Geschirmte Leitung zum Aufbau von Datennetzen und Übermittlung digitaler Signale. Zum Betrieb von Videosprechanlagen nicht geeignet.

CAT Leitungen sind geschirmte Leitungen zum Aufbau von Datennetzen und zur Übermittlung digitaler Signale. Zum Betrieb von Videosprechanlagen sind CAT Kabel nicht geeignet!

COMFORT Türstation

Die COMFORT Türstation besitzt im Gegensatz zur konventionellen Haus-türstation keine fest installierten Klingeltaster. Der Besucher kann über einen Touchscreen nach dem gewünschten Namen suchen und den Klingelvorgang auslösen. Somit kann auch bei einer großen Anzahl an Wohneinheiten eine schnelle und komfortable Bedienung der Sprechanlage gewährleistet werden.

DIN

Abkürzung für Deutsches Institut für Normung.

DIP-Schalter

DIP-Schalter sind kleine Schalterreihen, die als Dual Inline Package (DIP) ausgeführt sind. Sie werden auf SKS Bauteilen montiert und dienen der Ein-stellung diverser Konfigurationen sowie der Einstellung von Rufadressen.

DNS

Das DNS (Domain Name System) ist ein System zur Auflösung von Compu-ternamen in IP-Adressen und umgekehrt.

DTMF

Die internationale Bezeichnung von MFV (Mehrfrequenzwahlverfahren) ist DTMF (Dual Tone Multifrequency). In der Fachsprache spricht man auch vom Frequenzwahlverfahren.

Etagentaster
Direkt mit der Innensprechstelle verbundener Taster, der einen Etagenruf auslöst.

Die internationale Bezeichnung von MFV (Mehrfrequenzwahlverfahren) ist DTMF (Dual Tone Multifrequency). In der Fachsprache spricht man auch vom Frequenzwahlverfahren.

Flachbandkabel

Ein mehradriges Kabel, in dem die Adern nebeneinander positioniert sind.

Gesamtleitungsnetz

Summe der Länge aller Leitungen in einer Anlage/BUS-Linie.

Hausruf
Bezeichnet den Klingelvorgang von einer Haustürstation zu einer Innensprechstelle.

Bezeichnet den Klingelvorgang von einer Haustürstation zu einer Innen-sprechstelle. Der Hausrufklingelton unterscheidet sich von dem des Etagen-rufs und signalisiert das Betätigen des Klingeltasters an der Haustürstation.

Haustürstation
Eine Hauskommunikationsanlage besteht aus mindestens einer Haustürstation und einer oder mehreren Innensprechstellen.

Eine Haustürstation befindet sich am Hauseingang und besteht aus mindes-tens einem Steuermodul und einem Klingeltaster. Bei Videoanlagen kommt zusätzlich eine Kamera hinzu.

HTS

Abkürzung für Haustürstation.

Innensprechstelle
Eine Hauskommunikationsanlage besteht aus mindestens einer Haustürstation und einer oder mehreren Innensprechstellen.

Als Innensprechstelle bezeichnen wir das Endgerät in der Wohnung. Wird von der Haustürstation die Innensprechstelle gerufen, kann an der Innensprech-stelle das Gespräch angenommen, aufgelegt und die Tür geöffnet werden.

Internruf
Direkte Sprechverbindung zwischen zwei Innensprechstellen innerhalb einer Bus-Anlage.

Direkte Sprechverbindung zwischen zwei Innensprechstellen innerhalb einer BUS Linie.

Internruftaste

Taste oder Menüpunkt auf einer Innensprechstelle zum Absenden der Intern-rufe.

IP-Adresse
Die IP-Adresse ist eine eindeutige Nummer, über die jedes Gerät (Clients ebenso wie Server) im Netzwerk adressierbar ist.

Die IP-Adresse ist eine eindeutige Nummer, über die jedes Gerät (Clients ebenso wie Server) im Netzwerk adressierbar ist. Zur Vereinfachung für den Anwender werden IP-Adressen über das DNS in besser lesbare (Server-) Namen umgesetzt; auf der technischen Ebene erfolgt die Kommunikation aber immer über die IP-Adressen.

IP-Gateway

Ein Gateway ist ein aktiver Netzknoten, der zwei Netze miteinander verbin-den kann, die physikalisch zueinander inkompatibel sind und/oder eine unter-schiedliche Adressierung verwenden. Gateways koppeln die unterschied-lichsten Protokolle und Übertragungsverfahren miteinander.

Jumper

Jumper sind kleine Steckbrücken, die auf Kontakte von Stiftleisten gesteckt werden. Dadurch werden die Kontakte, auf die diese Jumper gesteckt sind, miteinander verbunden.

K-Klemme

Die K-Klemme dient zur Versorgung der Einbaukamera. Aktiviert wird die K-Klemme durch ein Anklingeln der Anlage oder durch das manuelle Bildholen.

Kurzschluss

Kurzschluss nennt man den Zustand, wenn der Pluspol und der Minuspol einer Spannungsversorgung eine direkte Verbindung (0 Ω) haben.

LED

Leuchtdioden wandeln elektrische Energie in Licht um. Sie funktionieren wie Halbleiterdioden, die in Durchlassrichtung Licht erzeugen. Die Kurzbezeich-nung LED ist die Abkürzung für „Light Emitting Diode“, was auf Deutsch „Licht emittierende Diode“ bedeutet.

Leitungsabschirmung

Ein elektromagnetischer Schirm hat die Aufgabe, entweder ein in seinem Innern erzeugtes elektromagnetisches Feld zu schließen und an seiner Ausbreitung zu hindern oder einen Raum frei von außen wirkenden Feldern zu schaffen.

Linie

Eine BUS Linie umfasst alle Komponenten für eine Audio- oder Videoanlage. Bis zu 8 Einzelanlagen (Linien) können mittels Linienerweiterung zu einer Ge-samtanlage verbunden werden. So sind Videosprechanlagen mit bis zu 384 und Audiosprechanlagen mit bis zu 768 Wohneinheiten realisierbar.

Linienerweiterung

Erzeugt bis zu 8 Linien in einem SKS BUS System. Pro Linie können bis zu 96 Innensprechstellen betrieben werden.

Liniennummer

Kennzeichnung einer, von der Linienerweiterung erstellten, Linie.

LSA+ Leiste

Die LSA-Schneidklemmtechnik ist ein Verbindungsverfahren, das ein schnel-les Auflegen einzelner Adern ermöglicht. Das Auflegen der Adern wird mit einem speziellen Auflegewerkzeug realisiert.

Manuell verdrahtetes Klingeltableau

Ein Klingeltableau, das mit konventionellen Klingeltastern bestückt und mit Einzeladern verdrahtet wird.

Ohm

Einheitszeichen für den elektrischen Widerstand (Ohm), benannt nach Georg Simon Ohm (1789-1854).

OSD
Das On Screen Display (OSD) ist ein Menü, das an einer Innensprechstelle angezeigt wird.

Es dient der Vornahme von Einstellungen und der Bedienung erweiterter Funktionen.

Parallelschaltung

Gleichzeitiges Klingeln mehrerer Innensprechstellen. Möglich wird die Parallel-schaltung durch identische Rufadressenvergabe mehrerer Innensprechstellen

Passivverteiler

Ein Passivverteiler verteilt oder bündelt, je nach Ausführung, das eingehende Videosignal.

Potenzialfrei

Potenzialfrei bedeutet, dass Eingangs- und Ausgangsstromkreis galvanisch voneinander getrennt sind.

Programmtaste

Eine Taste auf vielen Komponenten. Mit dieser Taste können diverse Funk-tionen ausgeführt werden, wie z. B. das Programmieren oder Löschen von Rufadressen an einer Innensprechstelle.

Rufadressbereich

Eine Sammlung aller vorhandenen Rufadressen.

Rufadresse
Individuelle Adresse für jede Innensprechstelle einer BUS-Anlage, mit der die einfache Zuordnung zum jeweiligen Klingeltaster möglich ist.

Eine Rufadresse ist eine individuelle Adresse für jede Innensprechstelle einer BUS-Anlage, mit der eine einfache Zuordnung zum jeweiligen Klingeltaster möglich ist. Die Rufadresse wird an der Innensprechstelle über den innen liegenden DIP-Schalter eingestellt. Für verschiedene Funktionen kann eine Innensprechstelle auf mehrere Rufadressen programmiert werden (Hausruf-, Internruf)

Schleifenwiderstand

Die Schleifenimpedanz ist die Summe aller Impedanzen einer geschlossenen Strombahn.

SKS BUS Rufadressentabelle

Eine Aufstellung der SKS BUS-Rufadressen und der dazu gehörenden Einstellung der DIP-Schalter.

Steigleitung
Der Begriff Steigleitung beschreibt bei einer Bus-Sprechanlage die Leitungen, die von der Hauptverteilung ausgehend in das Gebäude führen, um die Innensprechstellen zu versorgen.

Der Begriff Steigleitung beschreibt bei einer BUS-Sprechanlage die Leitun-gen, die von der Hauptverteilung ausgehend in das Gebäude führen, um die Innensprechstellen zu versorgen.

Sternverdrahtung

Jede Innensprechstelle wird mit einer eigenen Leitung in die Verteilung gelegt und dort angeschlossen.

Stich Abzweigdose

Eine Abzweigdose in der sich eine Zuleitung, eine Weiterleitung und eine Stichleitung in die Wohnung befindet.Stichleitung

Stichleitung
Wird an einer Steigleitung eine Querverbindung geschaffen, z.B. von der Etagentasterdose in die Wohnung zur Innensprechstelle, entsteht ein Stich.

Wird an einer Steigleitung eine Querverbindung geschaffen, z.B. von der Etagentasterdose in die Wohnung zur Innensprechstelle, entsteht ein Stich. Stichleitungen erhalten keinen Abschlusswiderstand, sondern werden durch Etagen- oder Passivverteiler von der Steigleitung entkoppelt.

Strukturplan
Übersichtsplan über die gesamte Anlage. Gibt Aufschluss über Art und Position der geplanten Komponenten. Zeigt, welcher Leitungstyp mit wieviel Adern jeweils verlegt werden muss.

Übersichtsplan über die gesamte Anlage. Gibt Aufschluss über Art und Positi-on der geplanten Komponenten. Zeigt, welcher Leitungstyp mit wie viel Adern jeweils verlegt werden muss.

Tastenleiste
Bezeichnet den Anschluss der Klingeltaster am Steuermodul der Haustürstation. Durch die Verdrahtung der Klingeltaster wird die Rufadresse des Teilnehmers bestimmt, der bei Druck auf den Klingeltaster gerufen wird.

Bezeichnet den Anschluss der Klingeltaster am Steuermodul der Haustürstation. Durch die Verdrahtung der Klingeltaster wird die Rufadresse des Teilnehmers bestimmt, der bei Druck auf den Klingeltaster gerufen wird.

TK-Adapter

Der TK-Adapter stellt eine Verbindung zwischen dem SKS-BUS und einer Telefonanlage her.

Transformator

Zusätzliche Versorgung diverser, externer Komponenten.

Türöffnerfunktion
Wird direkt nach dem Anklingeln oder während des Gespräches an einer Innensprechstelle die Taste für die Türöffnerfunktion betätigt, wird an der Haustürstation per Relais ein Schaltvorgang ausgelöst.

Dieser kann dazu verwendet werden, für eine festgelegte Zeit einen elektronischen Türöffner zu betätigen und so dem Besucher Zutritt zu gewähren.

Türstationsadresse
Individuelle Adresse für jede Haustürstation, mit der die Zuordnung einer Haustürstation zum jeweiligen Kamerabild erfolgt.

Individuelle Adresse für jede Haustürstation, mit der die Zuordnung einer Haustürstation zum jeweiligen Kamerabild erfolgt.

UP

Abkürzung für Unterputz.

VAC

Wechselspannung ist eine Spannung, die ständig ihre Größe und Richtung ändert.

VDC

Gleichspannung ist eine Spannung, die ständig mit der gleichen Stärke in die gleiche Richtung (Polung) fließt.

VDE

Abkürzung für Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE)

Verdrahtungsplan
Zeigt, wie die einzelnen Komponenten einer Anlage miteinander verschaltet werden.

Zeigt, wie die einzelnen Komponenten einer Anlage miteinander verschaltet werden.

Vorverdrahtetes Klingeltableau

Ein Klingeltableau, das nach dem Einbau nicht mehr verdrahtet werden muss.

WE

Abkürzung für Wohneinheit. Mit Wohneinheit wird eine Wohnung und somit auch eine Innensprechstelle gemein. 

Zusatzversorgung

Zusätzliche Versorgung diverser, externer Komponenten